Die EAS verpflichtet sich zu Unabhängigkeit und Neutralität.

 

Transparenz bei der EAS durch freiwillige Selbstauskunft

für das Jahr:

und Offenlegung der Fördermittel,...

die die Elterninitiative Apert-Syndrom und verwandte Fehlbildungen e. V. erhalten hat:
Wir bedanken uns für alle erhaltenen Fördermittel. Im Rahmen der  Gestze sind wir dazu verpflichtet, die erhaltenen Förderbeträge der Krankenkassen auf unserer Homepage zu veröffentlichen.

2017: Wir haben im Jahre 2017 unter anderem 4160,00 € kassenübergreifende Selbsthilfeförderung für Selbsthilfeorganisationen gemäß § 20h SGB V erhalten. 

2018: Der BKK Dachverband BKK Dachverband Logo   hat den Workshop "Teilhabe am Berufsleben in der freien Wirtschaft, Modul Selbstsicherheit stärken" gefördert. Dieser  wurde  auf der Fortbildungsveranstaltung 2018 der EAS durchgeführt.

2018 hat die EAS 4800,00 € kassenübergreifende Selbsthilfeförderung für Selbsthilfeorganisationen gemäß § 20h SGB V erhalten. 

 

 

 

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe

Im folgenden kommen einige Ausschnitte von der Homepage der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE). Wir veröffentlichen diese Passagen und die Links zu den Leitsätzen, weil wir die dargestellten Einstellungen teilen und danach handeln. Wer die Stellen im Zusammenhang lesen will, findet die kompletten Texte hier.

"Neutralität und Unabhängigkeit in der Selbsthilfe

Die Selbsthilfe kann ihre Aufgaben nur dann glaubwürdig vertreten, wenn sie ihre Unabhängigkeit und Neutralität gegenüber den anderen Akteuren im Gesundheitswesen wahrt.

Aus diesem Grunde haben die BAG SELBSTHILFE und das FORUM im PARITÄTISCHEN schon im Jahre 2005 verbindliche Leitsätze für die Zusammenarbeit mit Personen des privaten und öffentlichen Rechts, Organisationen und Wirtschaftsunternehmen, insbesondere im Gesundheitswesen verabschiedet. Seither wurden diese Leitsätze immer weiter konkretisiert und aktualisiert.

...

Die Leitsätze* (zu denen auch die Selbstauskunft - die sogenannte Matrix - gehört - s.u.) zur Zusammenarbeit der Selbsthilfe mit Wirtschaftsunternehmen im Gesundheitswesen können den Aktiven in der Selbsthilfe bereits eine gute Orientierung dafür bieten, welche Vorgehensweise im Hinblick auf die Wahrung von Neutralität und Unabhängigkeit der Selbsthilfe unbedenklich ist und welche Vorgehensweisen als problematisch anzusehen ist. 

Transparenz

Eine weitere Säule des Monitoring-Verfahrens ist, die Gewährleistung von Transparenz hinsichtlich der Zuwendungen, die Selbsthilfeorganisationen von Wirtschaftsunternehmen erhalten.

Aus diesem Grund haben die Mitgliedsverbände der BAG SELBSTHILFE in der Mitgliederversammlung 2016 eine Verpflichtung der Verbände beschlossen, anhand der nachfolgenden Matrix oder inhaltlich entsprechenden Veröffentlichungen Transparenz hinsichtlich der ihnen gewährten Zuwendungen herzustellen. Die Matrix Selbstauskunft zu den Leitsätzen können Sie sich hier* herunterladen."

Quelle: http://www.bag-selbsthilfe.de/neutralitaet-und-unabhaengigkeit-der-selbsthilfe.html, Oktober 2018

Spenden als Sonderausgaben steuerlich absetzen

Bei detailierteren Fragen erkundigen Sie sich bitte bei einem Steuerberater. Die hier gemachten Infos wurden sorgfältig zusammengestellt. Trotzdem werden sie nur nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung gestellt und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

- Sie können Spenden an eine gemeinnützige Organisation bis zu einem Anteil von 20 Prozent Ihrer Einkünfte als Sonderausgaben geltend machen.

- Falls Sie in einem Jahr so viel gespendet haben, dass Sie die 20- Prozent-Grenze überschreiten, dann profitieren Sie im Folgejahr vom sogenannten Spendenvortrag. Das heißt, der bislang nicht abziehbare Teil reduziert Ihre Steuern ein Jahr danach oder noch später.

- Ab der Steuererklärung 2017 gelten vereinfachte Nachweispflichten für Spenden bis 200 Euro. Sie brauchen Spendenbelege für einen Gesamtbetrag bis 200 Euro nicht mehr grundsätzlich beim Finanzamt einzureichen, sondern nur noch auf Verlangen.

- Haben Sie an eine gemeinnützige Einrichtung wie die Elterninitiative Apert-Syndrom gespendet, brauchen Sie zusätzlich einen Beleg, aus dem unter anderem hervorgeht, dass diese Einrichtung von der Körperschaftsteuer befreit ist und wie sie die Mittel verwendet (Spendenzweck). 

- Der Einzahlungsbeleg als Ausdruck muss Name, Kontonummer, Buchungstag, die tatsächliche Durchführung der Zahlung und den Betrag der Spende enthalten. 

- Auch im Lastschriftverfahren muss die Buchungsbestätigung Angaben über Spendenzweck und über die Steuerbegünstigung des Vereins enthalten.

- Falls Sie über Ihr Paypal-Konto spenden möchten, genügt ebenfalls ein Kontoauszug und ein Ausdruck, der die Transaktion belegt.

 Für die Vereinfachungsregelung für Kleinspenden bis 200 Euro gelten folgende Voraussetzungen des § 50 Abs. 2 der Einkommensteuerdurchführungsverordnung.

Spenden

Die Finanzierung unserer Ziele ist durch Migliedsbeiträge und Fördermittel allein nicht möglich. Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende oder treten Sie der Elterninitiative als förderndes Mitglied bei.

Laut Bescheid des Finanzamtes Münster-Innenstadt vom , Steuernummer 337/5972/0088 ist die Elterninitiative Apert-Syndrom e.V. als gemeinnützig anerkannt.

Selbstverständlich erhält jeder Spender auf Wunsch eine Spendenquittung für steuerliche Zwecke.

Für Hinweise zur Steuer hier klicken

Bankverbindung: Sparkasse Münsterland Ost
IBAN: DE90400501500153297239
SWIFT-BIC: WELADED1MST
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Überweisungsträger

ueberweisung eas

 

 

 

 

 

 

Einen Spendenüberweisungsträger kann man sich hier runterladen, direkt ausdrucken oder auch je nach Browsereinstellungen online ausfüllen. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Handhabung auf dem Formular. Ausdrucke auf jeden Fall ohne Anpassung an Seitengröße und in Farbe durchführen. Andernfalls kann der Überweisungsträger bei der Bank evtl. nicht automatisch eingescannt werden.

Spenden mit Paypal

Wer ein Paypalkonto hat, kann auch relativ einfach über den Online-Bezahldienst PayPal spenden.

Beispiele für Spendenaktionen

 

 kekse tun gutes
Quelle: Nordheide Wochenblatt 

„Für den guten Zweck Bingo gespielt"

Erlös der städtischen Weihnachtsfeier kommt der Arbeit der Elterninitiative ‚Apert-Syndrom‘ zu Gute

Jedes Jahr spenden die Mitarbeiter der Stadt Schwetzingen den Erlös aus der Weihnachtsfeier für eine soziale Sache. In diesem Jahr hatte sich der Personalrat dafür entschieden, die Summe von 550 Euro an die ‚Elterninitiative Apert-Syndrom‘ zur Unterstützung für deren vielfältige Arbeit zu spenden. Dazu bekamen die Mitglieder des Personalrats in dieser Woche Besuch von Familie Bundschuh aus Schwetzingen, die sich seit Jahren in der Elterninitiative engagiert. Bei ihrem 12-jährigen Sohn Roman wurde kurz nach der Geburt das Apert-Syndrom diagnostiziert.  Bei der äußerst seltenen Krankheit handelt es sich um eine genetische Veränderung, die Fehlbildungen des Kopf- und Mittelgesichtsbereichs und eine Verwachsung der Zehen und Finger mit sich bringt. Da das Krankheitsbild sehr selten und auch in Fachkreisen noch wenig erforscht ist, hat es sich die Elterninitiative zum Ziel gesetzt,  das Krankheitsbild in all seinen Ausprägungen bekannter zu machen und betroffenen Eltern mit Rat und Hilfe zur Seite zu stehen. Ein Schwerpunkt ist die Aufklärung zu Behandlungsmöglichkeiten und Therapien aber auch Hilfestellungen zum Umgang der Eltern und Geschwister mit dem Anders-Sein und den daraus resultierenden Reaktionen der Umwelt. Dazu findet ein jährliches Treffen statt, an dem sich betroffene Familien austauschen können. Zudem veranstaltet der Verein Fachsymposien für Mediziner, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern und Informationen zu medizinischen Neuerungen zu geben. Mit der Spende möchte die Stadt die wertvolle Arbeit der Elterninitiative unterstützen. Wer mehr über den Verein und das Apert-Syndrom wissen möchte oder ebenfalls spenden will, findet alle Informationen dazu unter www.apert-syndrom.de.“


Spende Weihnachtsfeier 2013
Bildunterschrift: Hier wird die Spende sinnvoll verwendet: Gemeinsam mit Familie Bundschuh freuen sich die Personalräte der Stadt Schwetzingen Kai Schemenauer (links), Yvonn Rogowski und Bernd Kolb.

Vielen Dank für Ihre Spende,

Ihre Transaktion wurde abgeschlossen und Sie erhalten per E-Mail eine Bestätigung von Paypal. Loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein, um die Transaktionsdetails einzusehen. Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, bitten wir Sie, uns Ihre Postanschrift mitzuteilen.
Ansprechpartner ist unser Kassenwart Dr. Axel Fischer.  Die E-Mailadresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herzliche Grüße

Sandra Mösche
Erste Vorsitzende der Elterninitiative Apert-Syndrom und verwandte Fehlbildungen e.V.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.